, ,
Leitbilderneuerung

Leitbilderneuerung für unsere Gemeinde

Für die Entwicklung der Gemeinde Weyarn ist auch ein gemeindliches Leitbild wichtig, das 1997 festgelegt wurde. Nun ist es Zeit für eine Weiterentwicklung. Wie soll Weyarn mit allen Ortsteilen und der Landschaft in fünf, in zehn, in zwanzig Jahren sein?

Zum Weyarner Weg gehört eine möglichst breite Bürgerbeteiligung – also auch, dass Sie, liebe Leserin, lieber Leser, sich beteiligen können. Der Gemeinderat, Vertreter der örtlichen Vereine, der Arbeitskreise und des Steuerungsgremiums haben sich am 20. Juli schon einmal zusammengesetzt und ihre ersten Ideen für eine neue Struktur zusammengetragen.

Dabei wurde auch deutlich, dass nicht alles neu erfunden werden muss, sondern manche der „alten“ Ziele immer noch Gültigkeit haben. Die Ideen für oberste Leitziele und die damit verbundenen Themenbereiche aus der Strategieklausur vom 20. Juli möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen:

Leitziele – Bausteine für ein neues Leitbild der Gemeinde Weyarn

Wir wollen ländlicher Raum bleiben.
Wir planen und gestalten unsere Zukunft gemeinsam.

  • Sind diese Leitziele aus Ihrer Sicht für die Zukunft von Weyarn noch richtig und wichtig?
  • Welche Themen und Ziele sollten dazukommen?
  • Gibt es welche, die erreicht sind und deshalb nicht mehr aufgeschrieben werden müssen?
  • Welche sollten anders aussehen?

Schreiben Sie eine  >>Mail an leitbildentwicklung@weyarn.de  oder nutzen Sie unser  >>Online-Formular

und bringen Sie Ihre Anregungen zum Leitbild-Prozess von Anfang an ein.

Alle Ideen und Anregungen werden gesammelt und zusammengefasst. Der nächste Schritt ist dann eine Bürgerwerkstatt zur Vertiefung und Konkretisierung, zu der Weyarnerinnen und Weyarner im Zufallsverfahren ausgelost und eingeladen werden. Damit haben alle die gleiche Chance und es gibt eine neue Mischung, auch mit Menschen, die von sich aus vielleicht nicht teilnehmen würden.

Der dann vorliegende Entwurf für ein neues Leitbild wird dann nochmal im Steuerungsgremium und vom Gemeinderat diskutiert und schließlich vom neuen Gemeinderat nächstes Jahr finalisiert und beschlossen. Dann haben wir wieder eine neue Grundlage für eine geordnete, auf gemeinsame Ziele ausgerichtete Entwicklung unserer Heimatgemeinde, damit wir uns alle hier wohlfühlen und gut leben können.

Leonhard Wöhr, Erster Bürgermeister
Hilmar Sturm, Gesellschaft für Bürgergutachten gfb
Katja Klee, Mitmachamt

Bitte machen Sie mit!